Schlingentischtherapie

Der Schlingentisch ist ein äußerst robustes Gestell mit mehreren frei wählbaren Aufhängungspunkten.

Bei der Schlingentischtherapie wird der Patient durch Flaschenzüge und Expander an diesem ausreichend stabilen Gestell „aufgehangen“.

Durch die Schlingentischaufhängung wird es dem Patienten ermöglicht seine schmerzhaften Gelenke ohne Einwirkung der Schwerkraft im Raum zu bewegen ( ähnlich dem wohltuenden Effekt beim Bewegen schmerzhafter Gelenke im Wasser). Da die Schwerkraft häufig ein schmerzverstärkender Faktor ist kann der Patient nun sogar beginnen gegen Widerstände zu arbeiten.

Dehnlagerungen für verkürzte Muskulatur lassen sich genauso gut durchführen wie eine reine schmerzentlastende Aufhängung.

Wenn eine solche Therapie ärztlicherseits für medizinisch notwendig gehalten wird kann der Arzt Ihnen diese verordnen. Der Arzt muss die Therapiemethode allerdings ausdrücklich auf dem Rezept vermerken.

Sie haben Interesse an einer physiotherapeutischen Behandlung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.